Aufruf zur Europawahl: Demokraten wählen

Die Europawahl am 9. Juni ist keine Wahl wie jede andere. Es wird zunehmend wichtig, sich den Feinden der Demokratie entgegen zu stellen. Die Wahl ist eine Richtungsentscheidung zur Zukunft der EU. Es geht darum, eine demokratische Mehrheit im Europaparlament zu erreichen, damit wir weiter in Frieden und Freiheit leben können. Was wäre wenn es die EU nicht mehr gäbe, haben Yoko und Klass gemeinsam mit Wissenschaftler:innen eindrucksvoll in einem 15-Minuten-Film gezeigt.

In Lahntal haben schon vor vielen Jahren als Reaktion auf rechtsradikale Umtriebe alle demokratischen Kräfte in der Gemeindevertretung und Gemeindevorstand eine Resolution für eine gewaltfreies Lahntal unterzeichnet und sich ein Bürgerforum gegründet, dass ein wachsames Auge gegenüber aufflammenden Rassismus und Demokratiezersetzung hat.

Gemeinsam mit der von allen gesellschaftlichen Gruppen von Wohlfahrtsverbänden, Sport, Kirchen und Kommunen getragenen Initiative für Orte der Vielfalt möchten die politischen Gremien in Lahntal einen aktiven Beitrag zur Stärkung von Vielfalt, Toleranz und Demokratie und zur Bekämpfung von Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus leisten. Die Demokratiewerkstatt Lahntal lädt hierfür zu einem neuen Brückenfest mit Kundgebung am 25. Mai um 15 Uhr in Goßfelden ein.

In seiner Trierer Erklärung, die auch vom Kreistag von Marburg-Biedenkopf mitgetragen wird, ruft der Deutsche Städtetag auf, Menschenwürde, Demokratie und Rechtsstaat immer wieder neu zu verteidigen.

Klima schützen und Rechtspopulisten stoppen

Es braucht aber auch starke Grüne, damit wir weiter Druck machen können für Natur- und Klimaschutz, für die klimaneutrale Transformation und den Erhalt unserer Lebensgrundlagen. In Zeiten wie diesen, mit Klimakrise, Artensterben und Kriegen, hat die Europäische Union eine noch größere Bedeutung bekommen und muss sich zudem im Wettstreit zwischen Demokratie und Autokratie behaupten.

Helfen Sie mit unsere Lebensgrundlagen zu erhalten und die Demokratie gegen ihre Feinde zu schützen. Gehen Sie am 9. Juni bei der Europawahl wählen!

Verwandte Artikel