Michael Meinel

Michael Meinel ist seit April 2001 für die Lahntaler Grünen Beigeordneter im Gemeindevorstand der Gemeinde Lahntal mit einer Unterbrechung von Mitte 2012 bis Ende 2014, in der er Klimaschutzmanager von Cölbe, Lahntal und Wetter, sowie im Jahr 2014 auch für die Gemeinde Dautphetal war.

Aktuell ist er Vorsitzender des Lahntaler Ortsverbandes und Co-Vorsitzender der Kreistagsfraktion.

Seine thematischen Schwerpunkte sind:
Nachhaltige Wirtschaftskonzepte, Erneuerbare Energien,
Umweltfreundliche Landwirtschaft, Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe

Er kandidierte bei der Kommunalwahl am 6. März 2016 auf Platz 4 bei der Wahl zur Gemeindevertretung, bei der Wahl zum Kreistag und für den Ortsbeirat Sterzhausen jeweils auf Platz 2. Bei der Wahlen zum Landtag im Januar 2009 und im September 2013 war er jeweils Vizedirektkandidat unseres Wahlkreises.

Er vertritt die Gemeinde Lahntal in der Vollversammlung des „Müllabfuhrzweckverbandes Biedenkopf” und  den Landkreis im Wasserverband Oberes Lahngebiet und im Verband Abfallwirtschaft Lahn-Fulda. Zudem gehört er dem Aufsichtsrat der Kreisenergiegenossenschaft an.

Kontakt:
Ketzerbach 35, Sterzhausen,
06420/ 82 69 659
michael.meinel (at) gruene-lahntal.de

Mehr zu Michael Meinel finden Sie auf seiner Webseite und in der folgenden Bewerbung für den Kreistag 2011:

Alter:62
Ortsverband:Lahntal
Beruf:kommunaler Energieprojektberater, Agraringenieur, Kaufmann

Kandidatur für den Kreistag (2021)

Liebe Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Michael Meinel, ich bin 62 Jahre alt und Diplom-Agraringenieur. Aktuell bin ich Cofraktionsvorsitzender im Kreistag, dem ich seit 2011 angehöre. Ich lebe in Lahntal, bin dort Beigeordneter im Gemeindevorstand und arbeite als Projektberater für Erneuerbare Energien. Schon seit Jahrzehnten beschäftige ich mich im Sinne von Nachhaltigkeit und Klimaschutz mit Agrarwende und Energiewende.

Bei diesen entscheidenden Zukunftsfragen läuft uns die Zeit davon. Und inzwischen wird uns GRÜNEN fast täglich vor Augen geführt, dass von uns die Gestaltung einer zukunftsfähigen, nachhaltigen Gesellschaft und Wirtschaft erwartet wird.

Dazu braucht es aber starke Grüne, klare Mehrheiten für Agrarwende, Energie-wende und nicht zuletzt eine kompromisslose Verkehrswende.

Dafür möchte ich mit euch zusammen kämpfen.

Hierfür bringe ich meine über die Jahre erworbenen beruflichen und kommunal-politischen Erfahrungen und Kompetenzen ein. Neben Landwirtschaft, Klimaschutz und Erneuerbaren Energien liegen diese für mich zudem im Bereich der kommunalen Finanzen. Sie sind das entscheidende kommunale Gestaltungselement.

Das Land Hessen hat für ein Konjunkturpaket nach dem anderen aufgelegt. Im Kreis waren Abermillionen für Investitionen auf Abruf. Die Infrastruktur in den Kommunen muss dringend modernisiert werden. Doch in der Kreisverwaltung gibt es einen mächtigen Investitionsstau. Seit Jahren wird vor allem in Öffentlichkeits-arbeit und Konzepte investiert, aber schön gestaltete Broschüren und Zeitungen können nicht darüber hinwegtäuschen, woran es wirklich mangelt.

Außer in die Sanierung der Schulen, die noch unter unserem grünen 1. Beigeordneten Karsten McGovern gestartet wurde passiert nichts. Beispiel Fahrradwege:
Der Kreistag hat Mittel bereitgestellt – investiert wurde kein einziger Euro!

Mein Ziel ist es, dass wir in die Verantwortung kommen, damit wir gestalten können. Es ist immer einfacher und politisch billiger in der Opposition moralisch unangreifbar zu kritisieren und zu sagen, was falsch läuft. Doch für das Ziel eine starke Opposition zu sein, sollten wir als Grüne nicht antreten! Wir haben gesehen, dass Union und SPD Energiewende und Klimaschutz nicht können. Dazu braucht es GRÜNE. Starke GRÜNE. Starke regierende Grüne. Dafür will ich kämpfen – mit euch zusammen!

Ich freue mich über Eure Unterstützung!


Zur Person

Persönliches:

  • 1958 geboren in Frankfurt am Main
  • 1978 Abitur in Offenbach am Main
  • 1980 Studium Agrarwissenschaften, Angew. Biologie und Umweltsicherung, Phytopathologie in Gießen
  • seit 1980 lebe ich mit Familie in Lahntal

Berufliches:

  • bis 1980 Pädagogische Mitarbeit in der Jugendarbeit
  • 1983/84 Praktika in landwirtschaftlichem Betrieb und agrarwissenschaftlichen Instituten in Darmstadt und Gießen
  • 1980-2010 Geschäftsführer eines Versandhandels für Bequem- und Naturschuhe und Naturtextilien
  • ab 2003 selbständiger Berater für Energiekonzepte, von der THM zertifiziert als kommunaler Energieprojektberater
  • von 2012-2014 Klimaschutzmanager von Cölbe, Lahntal und Wetter

Politisches:

  • 1978 Mitarbeit bei der Gründung der Offenbacher GRÜNEN LISTE
  • seit 2000 Mitglied bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  • von 2001 bis 2021 mit 2 1/2 Jahren Unterbrechung
    GRÜNER Beigeordneter im Gemeindevorstand von Lahntal
  • seit März 2011 Kreistagsabgeordneter von Marburg-Biedenkopf

Sonstiges:

  • von 1986 bis 1999 Mitarbeit beim Aufbau der Freien Schule Marburg in Vorstand und Verwaltung.
  • Ehrenamtliches Engagement jeweils im Vorstand von Stadtjugendrat Offenbach am Main und Stadtelternbeirat Marburg
  • seit 2005 Organisator der Solarmesse des Nordkreises, eine der ersten Messen der Region für Erneuerbare Energien
  • Mitaufbau des Generationentreffpunkts Krafts Hof in Lahntal-Sterzhausen